Erzgebirgssafari - Vor der Einfahrt

Erzgebirgssafari - Schacht 15b in Bad Schlema

Erzgebirgssafari - Im Berg

Bergbaulandschaften - über und unter Tage


Klar, Goethe war auch hier! Im Schneeberger Revier, u.a. in der Fundgrube „Peter und Paul“ betrieb er 1786 geologische Untersuchungen. Aber so wissenschaftlich wollen wir die BERGBAUSAFARI nicht angehen.
Folgen Sie uns auf Spuren, die seit über 500 Jahren unsere Landschaft über und unter Tage geprägt haben. Wir möchten Ihnen zeigen, wie Technik damals aussah und funktionierte, wie die Bergleute und ihre Familien gelebt haben. Gehen Sie mit uns zu Huthäusern, Halden und Mundlöchern. Lassen Sie sich den Pferdegöpel, den Floßgraben, die Steigerstuben u.a. Zeitzeugen zeigen. Sie können in Bergwerken, die oft von Vereinen wieder aufgewältigt, betreut und erhalten werden, die schwere Arbeit unserer Vorfahren nachvollziehen. Wir entführen Sie in Schächte und Stollen, deren Streckenlänge das Strassennetz einer Stadt wie Zwickau übertrifft.
Fahren Sie mit uns ein in Bergwerke aus der Zeit des Silberbergbaus und der Wismut-Zeit. Einiges wurde nach alten Vorlagen neu aufgebaut, vieles ist erhalten geblieben. Noch heute wird in einigen Gruben gearbeitet. Vielleicht gibt es in naher Zukunft wieder ein „Berggeschrei“?

Organisation:
Die meisten Bergwerke sind gut begehbar. Wir empfehlen festes Schuhwerk und „warme“ Kleidung, 6 bis 8 Grad sind auch im Sommer unter Tage. Schutzhelm, Umhang und Geleucht werden in den Bergwerken gestellt.
Fachkundige Sonderführungen auf Halden können wir für Sie auch organisieren.
Bei Fragen, z. B. Möglichkeiten für ältere oder gehbehinderte Menschen, Altersbegrenzung für Kinder usw. beraten wir Sie gern.

Bitte melden Sie Ihre BERGBAUSAFARI mindestens 3 Tage vorher an. Jedes Besucherbergwerk hat verschiedene Führungszeiten und Kapazitäten.


Alles Weitere finden Sie unter„Ablauf“ oder fragen Sie uns einfach.